Willkommen auf der Seite des Walliser Gewerbeverbands

Eidgenössische Volksabstimmungen

Ergebnisse von letzten Volksabstimmungen

Hier finden Sie die letzten Ergebnisse den Volksabstimmungen.

Themen der nächsten Volksabstimmungen - 29. November 2020

Die Volksinitiative „Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt”
Der Walliser Gewerbeverband (WGV) lädt Sie daher ein, diese Initiative, die für alle Unternehmen in der Schweiz und nicht nur für die grössten schädlich ist, abzulehnen.
Mehr Info hier.

In Kürze
Die Volksinitiative „Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt”:

  • verpflichtet Unternehmen, die gesamte Zulieferkette in Bezug auf Umwelt und Menschenrechte weltweit zu überwachen und zu kontrollieren, was insbesondere für kleine Unternehmen eine unmögliche Aufgabe ist;
  • schreibt vor, dass Unternehmen ihrer Verantwortung nur entkommen können, indem sie nachweisen, dass sie fehlerfreie Kontrollmassnahmen angewendet haben. Andernfalls werden sie automatisch und unverschuldet für das Verhalten abhängiger Drittunternehmen verantwortlich gemacht;
  • wird ein direkter Angriff auf unsere Entwicklungshilfe sein und die Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen in den ärmsten Ländern der Welt verhindern;
  • wird eine Amerikanisierung des Schweizer Rechts hervorrufen und Schweizer Unternehmen für Erpressungen anfällig machen, indem sie Opfer einer grenzüberschreitenden Industrie von „Anwaltskanzleien und Strafverfolgung“ werden.

Die Volksinitiative „Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten”
Der Walliser Gewerbeverband (WGV) lädt Sie daher ein, diese Initiative am kommenden 29. November abzulehnen.
Mehr Info hier.

In Kürze
Die Volksinitiative „Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten”:

  • schränkt die Anlageentscheidungen der SNB durch Richtlinien ein, womit sie nicht mehr marktneutral investieren kann;
  • wird unnötig sein, da das Bundesgesetz über das Kriegsmaterial bereits ein Verbot der direkten Finanzierung von Kriegsmaterial wie nukleare, biologische und chemische Waffen usw. enthält;
  • hätte keine Auswirkungen auf Angebot und Nachfrage nach Kriegsmaterial auf internationaler Ebene, und aus diesem Grund würde das weltweite Rüstungsangebot unverändert bleiben;
  • würde sich negativ auf das Anlagevermögen auswirken (insbesondere auf die Vorsorgefonds von Pensionskassen oder das Vermögen der AHV/IV/EO Ausgleichsfonds).

Nächste Volksabstimmungen

  • 29. November 2020
  • 7. März 2021
  • 13. Juni 2021
  • 29. September 2021